Ausgabe

eisenbahn magazin 10/17

DC-Züge

Baureihe 57 10-40 im H0 Test

Inhaltsverzeichnis

Ausgabe 10/17

Zement-Transporte

Spezialgüterwagen waren über Jahrzehnte hinweg im Schienenverkehr ebenso unverzichtbar wie in den Sortimenten zahlreicher Modellbahnhersteller. Wir nehmen die interessanten zweiachsigen Zementbehälterwagen von DB und DR – beim Vorbild wie auch im Modell – einmal genauer unter die Lupe

Eisenbahn

Der letzte Dampfzug der DB

Am 26. Oktober 1977 endete eine Ära: Im Bahnbetriebswerk Emden erlosch das Feuer in den letzten beiden Dampfloks, nachdem 043 903 noch einen Hilfszug bespannt hatte

Entlang der Schiene

Aktuelle Meldungen vom Eisenbahngeschehen in Deutschland, Europa und weltweit

Farbtupfer der 1970er-Jahre

Die Bundesbahn führt ihn zum Sommerfahrplan 1973 als Zubringer und Ergänzung zum Intercity ein. Auch dank der „Pop-Wagen“ war der „City-D-Zug“ ein schöner Farbtupfer im Fernverkehr der 70er-Jahre.

Eine Ellok auch ohne Oberleitung

30 Jahre haben die Rangierloks der Reihe 1063 der ÖBB inzwischen auf dem Zähler. Die Firma Tecsol hat der ÖBB jetzt gezeigt, dass man die Maschinen zeitgemäß zu Hybridloks umrüsten kann

Wendezug minimal

Eine Lok, ein Steuerwagen, nur die 2. Wagenklasse, aber Platz für Gepäck und Fahrräder. Auch so konnte in der beige-blauen Bundesbahn-Ära ein Eilzug aussehen.

Škoda mit Verspätung

Für den München-Nürnberg-Express hat die Deutsche Bahn neue Fahrzeuge bei Škoda bestellt. Der tschechische Bahntechnik-Hersteller liefert dafür sechs lokbespannte Doppelstockzüge. Eigentlich sollte der „neue“ München-Nürnberg-Express schon seit Ende 2016 fahren, doch der Start verzögert sich

Spitzkehre und Steigung

Zu den spektakulärsten Bahnhöfen im Thüringer Wald zählt Lauscha. Die Lage tief im Tal sorgte für eine Spitzkehre und starke Steigungen, was den Betriebsablauf höchst interessant machte.

Modellbahn

Viel Betrieb auf den Thüringer Höhen

Die Mitglieder des Ostthüringer Modellbahnclubs Gera haben den Bahnhof Lauscha als 1:87-Schaustück auf Segmenten gestaltet

Neu im Schaufenster

Neun Seiten aktuelle Meldungen zu neuen Fahrzeugen, originellem Zubehör und beeindruckender Modellbahntechnik

Nebenbahn-Idyll auf plattem Land

Im FREMO bilden die niederländischen Modellbahner eine große Gruppe. Neben Modulen nach deutschen Vorbild gibt es auch solche mit Szenen aus Holland

Bahndamm-Diorama mit Weg und Bach

Auf einem kleinen Übungsdiorama wird die Gestaltung von Entwässerungsgräben entlang von Bahndämmen und Straßen Schritt für Schritt gezeigt

E-Kuppler für viele Zwecke

Drei Jahre mussten sich Modellbahner gedulden – jetzt ist die H0-Neuheit der Dampflok-Baureihe 5710–40 von Brawa endlich da. Lohnt sie sich als Neuanschaffung im Vergleich zum Jahrzehnte alten Roco-Modell?

Innovationen in der Märklin-Fertigung

Das Arbeiten mit verlorenen Formen hat eine lange Tradition. Märklin erprobte sie zunächst an einem Z-Modell

Weniger Saft für Anlagen- Verbraucher

Weichen, Signale, Lampen und Leuchten auf der Modellbahn-Anlage verlangen nach 16 Volt Wechselspannung, um zu funktionieren. Ist das noch zeitgemäß?

Digital-Zentrale RedBox

2007 hatte Tams die EasyControl vorgestellt. Jetzt wurde die Zentrale komplett überholt und an die modernen Bedienweisen mittels Smartphone und Tablet angepasst. Wir haben die neue RedBox getestet

Modellbahn wie ein Wanderzirkus

Die Modellbahnfreunde Sürth sind mit ihrer H0-Modulanlage stets auf Wanderschaft

Kaum bekanntes Sammlerstück

Modelle des Zubehör-Herstellers Theodor Voigt haben die Zeit überdauert

Reise-Erinnerungen in H0

Seit Jahrzehnten gestaltet em-Autor Rolf Ostendorf kleine Dioramen im Maßstab 1:87. Sie stellen Erinnerungen an Reisen dar und sind Kulisse für seine Eigenbau-Modelle

Akkugeräte für alle Zwecke

Vorwerk bietet nun vier Geräte in einem Werkstatt-Koffer mit zentralem Ladekabel und passendem Zubehör an. Wir haben das Set auf Praxistauglichkeit untersucht.