Modell und Vorbild: Schweißen

Thermit- und E-Schweißen: Faller und Viessmann mit neuen H0-Sets

Thermit- und E-Schweißen sind die neuesten Innovationen bei Faller und Viessmann, die in beiden Fällen Zubehör und Lichttechnik miteinander verbinden.
Modell und Vorbild: Thermit- und E-Schweißen © Bruno Kaiser/ Armin Mühl

Vor wenigen Monaten erst haben die Firmen Faller und Viessmann das Thema Schweißen aufgegriffen und auf unterschiedliche Weise im Modell dargestellt.

Bei Faller geht es um die Methode des Thermitschweißens – ein vorbildgerecht umgesetztes Verfahren, dass unseren Lesern so sehr gefallen hat, dass sie dieses technische Zubehör zum Modell des Jahres gekürt haben.

Viessmann bildet einen Schweißer bei der Arbeit mit dem Elektroschweißgerät nach. Beide Modelle sind mit Lichteffekten ausgestattet.

Gleise verschweißen

Die Faller-Modellumsetzung des Thermitschweißensam Gleis (Artikelnummer 180664/17,99 €)beinhaltet die für dieses Schweißverfahren erforderliche Gussform nebst Schmelztiegel sowie LED-Beleuchtungseffekte zur Darstellung der Eisenverflüssigung.

Außerdem liegen Werkzeuge sowie eine Warneinrichtung für die Gleisbau arbeitermit Druckluftflasche und Horn bei. Zur Darstellung der Eisenglut dient eine weiße Leuchtdiode, die unterhalb des Gleiskörpers anzubringen ist und über Lichtleitstäbe das glühende Eisen in der Gussformsimulieren soll.

Das wird realisiert, indem rechts und links von der zu verschweißenden Schienenlücke je eine 2,3-mm-Bohrung in die Gleisbettung eingebracht wird, durch die die Lichtleitstäbe von unten bis unter den Gleiskörper gesteckt werden. Der Abstand der Bohrungen beträgt 6 mm beziehungsweise je 3 mm von Mitte Schienenkopf aus gesehen.

In der ersten Lieferserie des Bausatzes, die vielleicht mancherorts noch im Händlerregal liegt, bezog sich die Lochdistanzangabe auf die Bohrungsränder und konnte deshalb fehlgedeutet werden.

Inzwischen ist das jedoch geändert worden. Nach Anfertigung der Bohrungen im passenden Abstand zur Schiene werden von unten der Licht -leiter und die Halterung mit der auf einer Leiterplatte anschlussfertig verdrahteten LED angefügt und an einen Transformator mit einer Gleich- oder Wechselspannung von zwölf bis 16 Volt angeschlossen. Von oben steckt man abschließend die Formteile des Thermitofens auf.

Wegen der notwendigen Ausnehmung in der Grundplatte unter dem Gleiskörper kann das Thermitschweißen nicht im so genannten Teppichbahnbetrieb eingesetzt werden, sondern nur auf fest aufgebauten Modellbahnanlagen.

Da das LED-Licht zweigeteilt durch die beiden Lichtleiter indirekt nach oben strahlt, ist die Intensität nicht allzu stark. Daraus ableitend sollte man nicht zu viel Umgebungslicht nahe dieser Szene gestatten.

Außerdem simuliert die gelbgrüne Farbe des Lichtleiters leider nicht den eher ins Rötliche gehenden, gleißenden Prozess des Vorbilds. Zum Bausatz gehören des Weiteren Gleisbauutensilien sowie eine mit Druckluft betriebene Signalhornattrappe. Im Fazit betrachtet, wurde mitdiesem Faller-Set ein netter Hingucker zur Belebung eines ungenutzten Gleises geschaffen.

E-Schweißer als Mann für alle Fälle

Aus der Viessmann-Produktreihe „Bewegte Welten“ stammt der mit Schweißarbeiten beschäftigte Handwerker. Zum kleinen Set (1538/22,95 €) gehören ein Schweißer und eine Schweißtrafoattrappe.

Die mit einem Schutzschirm versehene Figur hält das Schweißgerät kniend und vorgebeugt in ihren Händen, die Schweißelektrode sicher in der Handführend.

Unterhalb der Grundplatte befindet sich die Elektronik, die mit einer lichtstarken SMD-LED an der Spitze der Schweißelektronik für flackernde und authentisch grelle Schweißlichtblitze sorgt, wie man es vom Vorbild her kennt.

Zur Montage ist eine 12-mm-Bohrung in die An -lagen- oder Dioramengrundplatte einzubringen, um den bei Viessmann üblichen Antriebszylindereinschieben zu können.

Der Anschluss erfolgt wie an einen Gleich- oder Wechselstromtrafo mit 14–16 Spannungsausgang. In eine entsprechende Szene eingebaut, sorgt auch dieses Zubehörteil für Aufmerksamkeit beim Anlagenbetrachter.

Doch auch hier gilt der Vorsichtshinweis, dieses Zubehör nur bei einem vorhandenen Untergrund einzusetzen und nicht bei sporadisch verlegten Gleisfiguren auf dem Zimmerfußboden.

Für mehr Leben auf den Anlagen

Beide Produkte sind ohne Zweifel als nette Hingucker einzustufen. Fallers Thermitschweißen zeichnet sich beim Vorbild nicht nur durch die rötliche Farbe des verflüssigten Metalls, sondern auch durch kräftige Rauchentwicklung aus.

Werdas vorbildgerecht nachstellen möchte, sollte zusätzlich einen Rauchentwickler mit ins Spielbringen, wie ihn beispielsweise Seuthe als Dampfgeneratoranbietet (22/20,50 €). Ratsam wäre außerdem der Tausch der mitgelieferten weißen LED gegen eine rote.

Das getaktet flackernde Schweißlicht von Viessmann wirkt aufgrund der deutlichen Lichtblitze ziemlich vorbildentsprechend.

Seiten

Fotos: 
Bruno Kaiser/Armin Mühl
Tags: 
Weitere Themen aus dieser Rubrik

Bahnhof Rotstein very british

Die Epoche III nach DB-Vorbild hat sich Dave Sallery als Anlagenthema für seine 400 cm x 120 cm messende H0-Anlage ausgesucht. Das Ergebnis ist erstaunlich: handlich,... weiter

Dachausbau: So erweitern Sie handelsübliche Bausätze

Werden Gebäude aus handelsüblichen Bausätzen entsprechend der Bauanleitung aufgebaut, so haben sie keine persönliche Note des Erbauers aufzuweisen. Wir zeigen Ihnen,... weiter

Die Geschichte des Bahnhof Altona: Vielseitiger Endpunkt

Der Bahnhof Hamburg-Altona und sein großes Bahnbetriebswerk hatten einst enorme Bedeutung im deutschen Schienenverkehr. Wir erinnern an die große...

weiter